horus aktuell Nr. 02/17 vom 07. Februar 2017
BMAS-Befragung, GRETA-Update und eine Premiere

Liebe Leserinnen und Leser,

Haben andere Menschen ähnliche Probleme wie ich? Oder ist deren Leben komplett anders? Aufschluss über diese und viele weitere Fragen verspricht in einigen Jahren eine aktuelle Befragung des BMAS - schauen Sie selbst:

BMAS ermittelt bundesweit Lebensumstände behinderter Menschen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat das Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas) mit der Durchführung einer "Repräsentativbefragung zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen" beauftragt. Es handelt sich dabei um die erste in Deutschland bundesweit repräsentative Erhebung zu den Lebensumständen behinderter Menschen. Das Konzept für eine Repräsentativbefragung sieht qualitative und quantitative Methodenbausteine vor und beschreibt Verfahren für die Einbeziehung von Personengruppen, die bisher nicht in Befragungen einbezogen wurden. Befragt werden 16.000 Menschen mit Behinderungen in Privathaushalten, 5.000 Menschen mit Behinderungen, die in Einrichtungen leben, 1.000 Menschen mit speziellen Kommunikationserfordernissen und 5.000 Menschen ohne Behinderung als Kontrollgruppe. Die Auswertung der erhobenen Daten soll 2021 abgeschlossen sein.

Das neue GRETA-Update ist da!

Die App GRETA, die Audiodeskription in jedem Kino vom eigenen Smartphone aus ermöglicht, hat ein Update erhalten. Ab sofort ist nur noch eine einmalige Registrierung nötig. Die Anmeldung bleibt zukünftig 30 Tage gespeichert. Im Anschluss ist lediglich eine neue Anmeldung nötig - nicht mehr eine Registrierung wie in der Vergangenheit. Der Vorteil dabei liegt in der Nutzung von sogenannten High Security Titeln etwa von Disney oder Universal. Diese werden schon zum Kinostart bereitgestellt und darunter befinden sich solche Filmhighlights wie Vaiana oder Rogue One - A Star Wars Story. Die Daten der App werden verschlüsselt gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Ein Tipp: Vom App-Hersteller wird empfohlen, die App erst zu löschen und dann aus dem App Store komplett neu zu installieren.

Inklusive Genusswanderwochen durch das Biosphärenreservat Rhön

Im Oktober 2016 fand die erste inklusive Genusswanderwoche für blinde und sehbehinderte Naturfreunde im "Land der offenen Fernen", der Rhön, statt. Auch im Jahr 2017 bietet der Genussgasthof Fuldaquelle wieder Wanderwochen inkl. Wanderbegleitung in der Barockstadt Fulda an. Diese finden statt vom 2. bis 7. Juli 2017 sowie vom 20. bis 25. August 2017. Nähere Informationen zu der "1-zu-2-Wanderbegleitung", einem geplanten Musicalbesuch "Der Medicus" sowie den Leistungen und Kosten gibt es unter http://fuldaquelle.com/inklusive-genusswanderwoche-2017/.

BVB gibt Premiere in der Torball-Bundesliga

Borussia Dortmund geht ab dem Jahr 2017 nicht nur im Fußball, Handball und Tischtennis auf Punktejagd, sondern auch im Blindenfußball und Torball. "Es ist für uns ein Traum in Erfüllung gegangen. Als BVB an den Start zu gehen ist ein tolles Gefühl", erklärt Hasan Caglikalp, Ansprechpartner Integrationssport und Spielertrainer von Borussia Dortmund. Der erste Auftritt der Schwarzgelben in der Torball-Bundesliga fand am 28.01.2017 bei den Sportfreunden Berlin statt. Dort traf man auf die Mannschaften aus München, Landshut, Unterliederbach I und II, Augsburg und Berlin. Nach der Hinrunde der Torballmeisterschaft liegt der Neuling BVB hinter Landshut (11:1 Punkte) und Unterliederbach I (10:2 Punkte) mit 8:4 Punkten auf einem respektablen 3. Platz.

Es grüßt Sie herzlich bis zum nächsten Mal,

Ihr und Euer

André Badouin
DVBS Öffentlichkeitsarbeit

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?


Zurück zur Übersicht