horus aktuell Nr. 01/18 vom 29. Januar 2018
Gute Nachrichten zum Jahresstart

Liebe Leserinnen und Leser,

ja, es gibt uns noch. Wahrscheinlich sind wir mit horus aktuell noch nie so spät in ein neues Jahr gestartet. Wir geloben aber besserung, Sie regelmäßiger mit Nachrichten zu versorgen.

Was haben wir für Sie?


Bundesverwaltungsgericht stärkt Rechtsanspruch auf Arbeitsplatzassistenz

Ein Blinder Mann will sich beruflich verändern. Er zieht von Luxemburg, wo er eine Beamtenstelle hatte, nach Schleswig-Holstein, um sich hier mit einer Künstleragentur selbstständig zu machen. Seinen Antrag auf Kostenübernahme für eine Arbeitsassistenz lehnte das zuständige Integrationsamt ab. Er hätte doch eine Beamtenstelle in Luxemburg, die könne er doch behalten, hieß es in der Argumentation, die auch vom zuständigen Verwaltungsgericht bestätigt wurde. Das Bundesverwaltungsgericht schloss sich dieser Argumentation nicht an. Lesen Sie, was Volker Lenk vom DBSV dazu schreibt unter:
www.dbsv.org/aktuell/BVerwG-Arbeitsassistenz.html.

Der neue Podcast des DVBS ist da!

p<>Im Mittelpunkt steht ein Interview, das Dr. Heinz Willi Bach mit Prof. Dr. Dino Capovilla der den Lehrstuhl für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik an der Humboldt Universität zu Berlin inne hat, geführt hat. Hören Sie den Podcast auf
podcast.dvbs-online.de.

Neues von iBoB

Die Kolleginnen und Kollegen haben neue barrierefreie Angebote zur beruflichen Weiterbildung online gestellt. Schauen Sie auf http://ibob.dvbs-online.de.

Kino-Gutscheine warten auf Sie

Am kommenden Donnerstag kommt der Film Licht in unsere Kinos: Wien 1777. Die früh erblindete 18jährige Maria Theresia "Resi" Paradis ist als Klavier-Wunderkind in der Wiener Gesellschaft bekannt. Nach zahllosen medizinischen Fehlbehandlungen wird sie von ihren ehrgeizigen Eltern dem wegen seiner neuartigen Methoden umstrittenen Arzt Franz Anton Mesmer anvertraut. Langsam beginnt Resi in dem offenen Haus der Mesmers, zwischen Rokoko und Aufklärung, im Kreise wundersamer Patienten und dem Stubenmädchen Agnes, das erste Mal in ihrem Leben Freiheit zu spüren. Als Resi in Folge der Behandlung erste Bilder wahrzunehmen beginnt, bemerkt sie mit Schrecken, dass ihre musikalische Virtuosität verloren geht...
Wenn Sie an einem Gutschein interessiert sind, schreiben Sie eine Mail an
hahn@dvbs-online.de. Die ersten vier Zuschriften gewinnen!

Und zum Schluss noch ein Wenig Satire

Im Wiesbadener Hauptbahnhof führt der Blindenleitstreifen genau vor eine Abfahrtstafel. Sehen und vor allem hören Sie, was die Macher der Sendung "Extra 3" des NDR-Fernsehens daraus gemacht haben:
https://www.youtube.com/watch?v=GOgVi2aYd_s.

Wenn Sie Karneval feiern, Ihnen ein Alaaf und Helau.

Herzlich grüßt Ihr und Euer

Wilhelm Gerike
DVBS Öffentlichkeitsarbeit

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?


Zurück zur Übersicht