Fachgruppe Studium und Ausbildung

Beratungsstellen für behinderte Studierende an deutschen Hochschulen und spezielle Angebote für Blinde und Sehbehinderte

Stadt Adresse Für Sehgeschädigte
Aachen Marc Kuberna
E-Mail:
MKuberna@asta.rwth-aachen.de
Nichts Spezielles
Aalen Janine Kühne
Tel.: 07361 576 - 2245
E-Mail:
janine.kuehne@htw-aalen.de
Keine Informationen
Augsburg Studienberatung im Studentenwerk
Eichleitnerstraße 30
86159 Augsburg
E-Mail:
bist@stw.uni-augsburg.de

Internet:
http://www.studentenwerk-augsburg.de
Das Studentenwerk Augsburg bietet für die Studierenden mit Handicap in Augsburg, Kempten und Neu-Ulm Beratung an. Darüber hinaus gibt es an den Hochschulen selbst verschiedene Unterstützungsangebote, z. B. spezielle Arbeitsplätze, an den Hochschulen direkt.
Aschaffenburg Behindertenbeauftragter der Fachhochschule Aschaffenburg Prof. Dr. Thomas Lauer Würzburger Straße 45, 63743 Aschaffenburg
Tel.: 06021/314-737
Fax: 06021/314-701
E-Mail:
thomas.lauer@h-ab.de
Keine Informationen
Berlin Potsdam Studentenwerk Berlin
Bereichsleitung Behinderten- und Sozialberatung
Beatrix Gomm (TU, UdK, Hertie School of Governance, IPU)
Hardenbergstr. 34, 10623 Berlin
Tel.: 0 30/939 39 - 84 16
Fax: 0 30/939 39 - 84 02
E-Mail:
beh.beratung.hardenbergst@
studentenwerk-berlin.de
Internet:
http://www.studentenwerk-
berlin.de/bub/
behinderte/index.html
Auflistung von Beratungsstellen in Berlin im Internet.
Berlin BAG Behinderung und Studium e.V.
c/o Sven Drebes
Oudenarder Straße 25
13347 Berlin
E-Mail:
vorstand@behinderung-und-studium.de

Internet:
http://www.behinderung-und-studium.de
Keine Informationen
Biberach Jörg Aldinger
Prof. im Studiengang Architektur
Tel. 07351-582-213
E-Mail:
aldinger@hochschule-bc.de
Keine Informationen
Bielefeld Referat für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung
Universitätsstr. 25
33615 Bielefeld
Unigebäude: C1-186
E-Mail:
rsb@asta-bielefeld.de
Internet:
http://www.asta-bielefeld.de
Tel. 0521-106-6477
Leitfaden als Hörversion
Bochum Servicezentrum für behinderte Studierende
Studierendenhaus, Ebene 0, Raum 040
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Tel.: 0234/32-11 530 oder (0234) 97 0231-0
Fax: 0234/32-01 530
E-Mail:
szb@akafoe.de
Vorlagenkamera mit beweglichem Arm, um Dinge am Arbeitsplatz und solche die weiter entfernt sind zu vergrößern. Vergrößerungssoftware Zoomtext, Punktschriftmaschine, Brailledrucker, Braillezeile mit Jaws, Licht ist individuell dimmbar, Klemmbretter und Bildschirme können optimal positioniert werden. Flyer informiert auch über Hilfsmittel für andere Behinderte.
Bonn Kompetenzzentrum kombabb
Obere Wilhelmstr. 9
53225 Bonn
Tel.: 0228 / 94748531
Fax: 0228 / 94744512
E-Mail:
kontakt@kombabb.de
Internet:
http://www.kombabb.de
Das Kompetenzzentrum kombabb ist eine Informations- und Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung kurz vor dem Erwerb oder mit Hochschulzugangsberechtigung. Mit Know-how und Engagement setzt man sich für einen verbesserten Zugang zu Bildung und Beruf ein. Ziele: Entwicklung persönlicher und sozialer Kompetenzen, Stärkung der Handlungsfähigkeit in Bezug auf Ausbildung, Studium und Beruf. Erweiterung von Wahlmöglichkeiten bzgl. Hochschulort, Fächer, Schwerpunkte und ABI.
Bonn Universität Bonn
Poppelsdorfer Allee 49
53115 Bonn
Internet:
http://www3.uni-bonn.de/studium/
soziales/behinderte-studierende
Ist keine typische Campusuniversität, sondern hat mehr als 300 Gebäude in verschiedenen Stadtteilen.
Bonn Hildegardis-Verein e.V.
Wittelsbacherring 9
53115 Bonn
Tel.: 0228 - 96 95 141
Mentoring-Programm für Studentinnen mit Behinderung
Braunschweig Technische Universität Braunschweig
Pockelsstraße 11
38106 Braunschweig
Internet:
http://www.tu-braunschweig.de/studium/
studierende/behindert
Wegweiser auf der Internetseite
Darmstadt AStA TU Darmstadt
Hochschulstrasse 1
64289 Darmstadt
Tel.: +49 (0) 6151 - 162117
Fax.: +49 (0) 6151 -166026
E-Mail:
asta@asta.tu-darmstadt.de
Blinder Mitarbeiter in der Materialausgabe, der mit einem Tag it arbeitet um Bücher zu finden. Ausführliche Informationen über Tag it erhalten Sie bei Dräger
& Lienert unter http://www.dlinfo.de/content/tagit.php
Deggendorf Prof. Dr. Hansmaier
Tel.: 0991 / 3615-316
Es steht ein Okular zur Verfügung, durch welches in Vorlesungen und Seminaren z.B. die Tafelbilder besser gesehen werden können. Außerdem gibt es eine barrierefreie Homepage. Im für dieses Jahr geplanten Neubau sind Orientierungshilfen für blinde und sehbehinderte Studierende geplant. Im Altbau schaut es diesbzgl. nicht gut aus. Sollte jedoch entsprechender Bedarf bestehen, ist die Hochschule gerne bereit, individuelle Lösungen zu suchen und zu finden. Ein spezieller PC-Arbeitsplatz steht derzeit leider nicht zur Verfügung.
Dortmund Dortmunder Zentrum Behinderung und Studium
Emil-Figge-Str. 50
44221 Dortmund
Beratungsdienst für Behinderte
Ansprechpartnerin Alexandra Franz
E-Mail:
alexandra.franz@tu-dortmund.de
Beratung Behinderter, Umsetzungsdienst zur sehgeschädigtengerechten Adaption von Studienmaterialien; Arbeitsraum und Hilfsmittelpool für behinderte Studierende; Career Service für behinderte Studierende der TU Dortmund. Nähere Informationen zu den verschiedenen Angeboten finden Sie unter http://www.dobus.tu-dortmund.de
Dresden Arbeitsgruppe Studium für Blinde und Sehbehinderte (AG SBS) der TU Dresden
Internet:
http://elvis.inf.tu-dresden.de/index.php
Die AG SBS ist eine Service-Einrichtung für sehgeschädigte Studieninteressenten und Studierende. Für diese Nutzergruppe bietet die AG SBS organisatorische und technische Beratung und wirkt koordinierend bei der Studienmaterialbearbeitung an der TU Dresden. Das seit 1990 aufbereitete Studienmaterial wird zentral archiviert und ist für alle sehgeschädigten Studierenden der TU Dresden zugänglich.
Außerdem steht die AG SBS dem Personal der Fakultäten der TU Dresden zur Verfügung, um sich über die Situation und Vorgehensweise bei integrativer Ausbildung sehgeschädigter Studierender zu informieren.
Die Verantwortung für die Gestaltung barrierefreier Studienbedingungen liegt, wenn nicht anders geregelt, bei den Studiendekanen der jeweiligen Fakultäten. Nähere Erläuterungen finden Sie dazu in der Rektormitteilung 3/2004.
Auf technischer Ebene bietet man den Studierenden eine zusätzliche Arbeitsumgebung, in der neben sehgeschädigtengerechten Arbeitsplätzen eine angenehme Lernatmosphäre für ihre Lerngruppen mit ihren nicht-behinderten Kommilitonen vorherrscht sowie fachgerechtes Personal unsererseits bereitsteht.
Düsseldorf ABS - Arbeitsstelle Barrierefreies Studium
Organisation und allgemeine Beratung (Campus Nord/Süd)
Björn Brünink (Dipl.-Soz.Päd.)
Fachhochschule Düsseldorf
Universitätsstr. 1, Geb. 24.21 / Raum 04.64
D-40225 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 81 - 14 628
E-Mail:
barrierefrei@fh-duesseldorf.de

Internet:
http://www.fh-duesseldorf.de/
d_org/f_intv/e_abs
Für Studierende mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen wird der Alltag oftmals durch die Beeinträchtigungen zusätzlich erschwert. Um diese Nachteile ein wenig ausgleichen zu können, gibt es einige Regelungsmöglichkeiten oder Hilfestellungen.

Über diese zu informieren und aufzuklären, ist Aufgabe der
„Arbeitsstelle Barrierefreies Studium“. Grundsätzliches Ziel der Arbeitsstelle ist die stetige Verbesserung der Rahmenbedingungen für ein Studium behinderter Menschen an der FH D.

Man informiert bei Fragen zu Prüfungsleistungen, Ruhemöglichkeiten und allgemeinen Unterstützungsleistungen im Studium. Neben der Beratung bietet man bei Bedarf auch weitere Hilfestellungen an, zum Beispiel bei der Literaturrecherche oder bei Exkursionen.
Düsseldorf Universitätsklinikum Düsseldorf
Univ.-Prof. Dr. Med. Matthias Franz
Klinisches Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Moorenstraße 5, Geb. 15.16
40225 Düsseldorf
E-Mail:
matthias.franz@uni-duesseldorf.de
Internet:
http://www.uni-duesseldorf.de/bbst
Tel.: 0211/81-18528
Fax: 0211/81-16250
Leitfaden und alle Adressen auf der Internetseite
Düsseldorf Zivildienstleistende
E-Mail:
zdl@uni-duesseldorf.de
Tel.: 0211 / 81-15801
Mobil 1: 0172 / 209391-4
Mobil 2: 0172 / 209391-8
Hilfestellung im Umfeld der Uni, Begleitung und Hilfestellung bei der Überwindung von Hindernissen oder Entfernungen, Assistenz, auf dem Campus stehen zwei Sehbehindertenarbeitsplätze zur Verfügung (Ausstattung: Brailledrucker, digitales Vergrößerungsgerät, Flachbettscanner, aktuelle Texterkennungssoftware, Großschrifttastatur mit Markierungen, Braillezeile, Sprachausgabe).
Düsseldorf Studentenwerk
Roland Schmiedel
Gebäude 21.12
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
E-Mail:
behindertenberatung@studentenwerk-duesseldorf.de

Internet:
http://www.studentenwerk-duesseldorf.de/Beratung
Beraterverzeichnis und eine barrierefreie Internetseite
Essen Duisburg Daria Celle Küchenmeister
ABZ-Beauftragte
Campus Duisburg
Raum SG 188
Geibelstr. 41
Tel.: 0203-379-2396
E-Mail:
daria.celle@uni-due.de

Internet:
http://www.uni-due.de/behindertenberatung/
Auf den Internetseiten finden Sie Informationen und Tipps, die Ihnen den Studieneinstieg und das Studium mit Behinderung erleichtern sollen. In den Sprechstunden können wir gemeinsam erörtern, welche Hilfestellungen Sie auf dem Campus benötigen und/oder welche Hilfsmittel Sie zum Studieren brauchen. Wir können gemeinsam klären, welche Nachteilsausgleiche rund ums Studium wo und wie beantragt werden können.
Frankfurt Johann Wolfgang Goethe-Universität
Dipl. Päd. Dorothee Müller
Bockenheimer Landstr. 133
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 0 69/79 82 50 53
Fax: 0 69/79 82 39 83
E-Mail: D.Mueller@em.uni-frankfurt.de
Internet:
http://www.uni-frankfurt.de/studium/
beratung/ studmitbehinderung/
Nichts Spezielles
Freiberg Mittweida

Geschäftsführer
Dr.-Ing. Stephan Fischer
Anschrift: Agricolastraße 14/16, 09599 Freiberg
Telefon: 03731 383-100
Telefax: 03731 383-102
E-Mail:
service@swf.tu-freiberg.de
Internet:
http://www.studentenwerk-freiberg.de

Man betreut die Studierenden auf den Gebieten Ausbildungsförderung, Wohnen, Verpflegung, Soziales und Kultur.
Freiburg Service Center Studium - Zentrale Studienberatung der Universität Freiburg
Albertstr. 21a (Institutsviertel)
Tel.: 0761 203 4246
Fax: 0761 203 8835
E-Mail:
studienberatung@service.uni-freiburg.de
Studienberatung

Die zentrale Studienberatung im Service-Center Studium unterstützt bei der Entscheidung zur Studien- und Berufswahl, Überlegungen zum Fach- und Hochschulwechsel sowie persönlichen, organisatorischen oder institutionellen Schwierigkeiten, die im Laufe des Studiums auftreten können.

Freiburg Studentenwerk
Karl-Heinz Hermle
Schreiberstraße 12-16, Zi. 002
Tel: 0761 21 01 - 2 33
Telefax: 0761 21 01 - 52 33
E-Mail:
hermle(at)studentenwerk.uni-freiburg.de

Internet:
http://www.studentenwerk.uni-freiburg.de

Sozialberatung des Studentenwerks Freiburg
Die Sozialberatung im BISS unterstützt die Freiburger Studierenden in sozialen, persönlichen oder wirtschaftlichen Belangen. Dazu gehören Fragen zu Versicherung, Wohnen, Studienfinanzierung/BAföG oder dem Umgang mit Ämtern und Behörden.
Der Sozialberater ist gleichzeitig Beauftragter des Studentenwerks für Studierende mit Behinderungen und/oder chronischen Krankheiten. Sein Büro befindet sich im Erdgeschoss des Studentenwerks (Zimmer 002).
Fulda Hochschulbibliothek
Marquardtstr. 35 Gebäude E
Tel.: 0661-9640-960
E-Mail: ausleihe@hlb.hs-fulda.de
Sehbehindertenarbeitsplatz mit spezieller Ausstattung und Internet
Friedberg Gießen Beratungszentrum für blinde und Sehbehinderte
Internet:
http://www.fh-giessen.de/bliz
Frau Prof. Dr. Meyer zu Bexten
Tel.: 0641-309-2369
E-Mail:
Erdmuhte.meyer-zu-bexten@mni.fh-giessen.de
Computerausstattung für Blinde und Sehbehinderte, Scanner, Brailledrucker,
Gießen Zentrale Studienberatung
Frau Kaim
Philosophikum Haus 6
35394 Gießen
Tel.: 06419926283
Hilfsmittelpool für Blinde und Sehbehinderte zur Überbrückung.
Beratung bei der Studienfachauswahl/Schnupperstudium, Hilfe bei Wohnungssuche,
Vermittlung von Assistenzen, Lerngruppen, Beratung bei Arbeitsplatzausstattungen, Umsetzungsservice für Literatur, eigene elektronische Bibliothek (über 650 Bücher), mehrere Arbeitsräume mit PCs mit Hilfsmitteln, individuelles Coaching, barrierefreie Prüfungen (mit Hilfsmitteltechnik, alternative Leistungsnachweise, Beratung der Lehrkräfte bzgl. Nachteilsausgleich), Lösungsstrategien bei Problemen mit Studienfinanzierung/BAföG, ergänzende Online-Angebote/barrierefreie Online- Prüfungen, Bewerbertraining, Kontaktvermittlung für Praktika/Jobsuche, Absolventennetzwerk.
Gießen Uni Bibliothek
Philosophikum I
Otto-Behaghel-Str. 8
35394 Gießen
Blindengerechte PC-Ausstattung, Großbildschirm mit Vergrößerung und Internetverbindung
Ansprechpartner: Herr Dr. Buchkamp
Greifswald Internet:
http://www.studentenwerk-greifswald.de/
Kümmern sich um Nachteilsausgleiche, wie z. B. Zeitverlängerung für Hausarbeiten, Klausuren usw.
Göttingen Universitätsbibliothek Göttingen
Internet:
http://www.sub.uni-goettingen.de/
Elektronische Bibliothek im Internet
Diese Seite soll Ihnen die Möglichkeit geben, Kontakt mit uns aufzunehmen oder uns durch Anregungen oder Rückmeldungen zu helfen, dieses Informationsangebot sowie die Nutzbarkeit der SUB für alle, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder aufgrund verminderter Sehfähigkeit Hilfe benötigen, weiter zu verbessern.
Sollten Sie allgemeine Fragen zum Studium in Göttingen haben, wenden Sie sich bitte direkt an den Hauptvertrauensmann der Schwerbehinderten, Herrn Czichos, den Sie unter der Telefonnummer 0551/39-22725 oder per E-Mail Vertrauensmann.Schwerbehinderte@zvw.uni-goettingen.de erreichen können.
Göttingen Christian Staier
Leiter der Abteilung Stiftung öffentlichen Rechts
Sozialdienst
Platz der Göttinger Sieben 4
37073 Göttingen
Tel.: 0551 395120
E-Mail:
christian.staier@studentenwerk-goettingen.de
Internet:
http://www.studentenwerk-goettingen.de
Im Sozialdienst des Studentenwerks wird Sozialberatung/Orientierung für behinderte und/oder chronisch Kranke, Studieninteressierte und Studierende für den Hochschulstandort Göttingen angeboten.
Hagen FernUniversität
Zentrum für Medien und IT
Arbeitsbereich Audiotaktile Medien
Richard Heuer, Angela Trothe
Tel.: 02331/9874218, -4238, -4096
Fax: 02331/9872700
E-Mail:
AT-Medien@fernuni-hagen.de

Internet:
http://www.Fernuni-hagen.de/zmi/at-medien/start.html
  • Bieten peziell für Blinde aufbereitete Fernstudienkurse an.
  • Stellen Kurse der Fachbereiche digital zur Verfügung.
  • Bieten Software-Paket zur Umsetzung in Blindenschrift an.
Halle Büro der Gleichstellungsbeauftragten
Tel.: 034555-21359
E-Mail:
gleichstellungsbuero@uni-halle.de
Ansprechpartnerin für die MLU:
Frau Dr. Lücke
Tel.: 0345/5521022
E-Mail:
monika.luecke@verwaltung.uni-halle.de
Raum 101
Universitätsring 5
( Burse zur Tulpe )
06108 Halle (Saale)
Keine Informationen
Halle Studentenwerk
Besucheranschrift:
Wolfgang-Langenbeck-Str. 5
06120 Halle 
Tel.: 0345 / 68 47 - 0
Postanschrift:
Postfach 110541
06019 Halle
Internet:
http://www.studentenwerk-halle.de
Das Studentenwerk Halle setzt sich erfolgreich für die soziale, wirtschaftliche, kulturelle und gesundheitliche Förderung der Studierenden ein.
Hamburg Büro für die Belange von Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung
Universität Hamburg
CampusCenter
Alsterterrasse 1, Raum 301
20354 Hamburg
E-Mail:
Maike.Gattermann-Kasper@uni-hamburg.de
Internet:
http://www.uni-hamburg.de/behinderung
Telefon: 040 42838-3764
Telefax: 040 42838-4486
Man informiert, berät und unterstützt Studieninteressierte, Studienbewerber und Studierende (insbesondere durch Gespräche, individuelle Schnupperbesuche, gutachterliche Stellungnahmen, Serviceangebote und Veranstaltungen) in Angelegenheiten, die in Zusammenhang mit der Behinderung oder länger andauernden Erkrankung stehen.
Spezifische Angebote für blinde und sehbehinderte Studierende:
  • PC-Arbeitsraum mit verschiedenen Hilfsmitteln für blinde und sehbehinderte Studierende
  • Orientierungs- und Wegenetz auf dem Campus
  • Unterstützung bei der Suche nach Studienassistenz und Tutor/innen
  • Unterstützung bei der Beantragung von Assistenz und Hilfsmitteln
Hamburg Beratungszentrum Soziales & Internationales
Boris Gayer
Schlüterstraße 7
E-Mail:
boris.gayer@studierendenwerk-hamburg.de
Tel.: 040419 02 - 111
Fax: 040419 02 – 180
PDF mit Angeboten
Hamburg

AStA der Universität Hamburg
Behindertenreferat
Von-Melle-Park 5
20146 Hamburg
Tel.: 040 - 450204 - 31
E-Mail:
igbc@asta.uni-hamburg.de
Internet:
http://www.rbcs.uni-hamburg.de

Man bietet allen behinderten und chronisch Kranken - damit auch blinden und sehbehinderten - Studierenden Beratung bezüglich Beantragung von Hilfsmitteln, Modifikationen im jeweiligen Studiengang sowie Unterstützung bei der Organisation des Studienalltags an.
Hannover AStA
Welfengarten 2 c
30167 Hannover
Tel.: 0511 762 5061
E-Mail:
handicap@asta-hannover.de

Internet:
http://barrierefreie-uni.asta-hannover.de
In der SB-Stelle Handicap, Beratung für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung im AStA Hannover ist derzeit eine blinde Studentin zur Beratung und Unterstützung für Fragen rund um das Studieren an der Leibniz Universität Hannover angestellt.
  • Die Räume sind nicht barrierefrei, die Beratung kann bei Bedarf in barrierefrei zugänglichen Räumen (Infothek neben dem Service Center im Welfengarten 1) abgehalten werden oder per Email.
  • Abhol- und Bringdienst von der Haltestelle “Universität” für den Beratungstermin (nach Vereinbarung)
  • Wollen im Juli einen Infotag für Blinde und Sehbehinderte anbieten,
  • bieten einmal jährlich die Themenwochen "Barrierefrei studieren" an, wo über Studieren mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung informiert wird (Exkursionen, Vorträge, Filmvorführungen und Schnupperkurse in Brailleschrift/Gebärdensprache),
  • Informationsordner für Blinde und Sehbehinderte (in Großschrift und Braille) z.B. über Termine an verschiedenen Orten (siehe Webseite),
  • SemesterCard-Rückerstattung für Studierende mit Schwerbehindertenausweis,
  • Broschüre “Wissenschaftliche Bibliotheken in Hannover” – auch in Blindenschrift (Braille),
  • längere Ausleihfristen in der Uni-Bibliothek (90 Tage) und für die Kurzausleihe (3 Tage), für Studierende mit Schwerbehindertenausweis und einem GdB von mehr als 50.
Hannover Zentrale Studienberatung Uni Hannover
Beratung für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung
Christiane Stolz
E-Mail:
Christiane.stolz@zuv.uni-hannover.de

Welfengarten 1
30167 Hannover
Blindenvorlesedienst in der juristischen Fakultät,
  • Umstellung von Kassetten auf Daisy,
  • Einsatz von studentischen Hilfskräften als Unterstützung,
  • Scannen von Büchern ist nun möglich, werden digital aufbereitet

Blinden- und Sehbehinderten-Arbeitsplatz in der Bibliothek (neu hinzugekommen: Lesegerät mit 32-Zoll-Monitor, Dokumentenvergrößerung mit integrierter Texterkennung, auf Knopfdruck liest es die Texte vor).

Heidelberg Behindertenbeauftragte
Fr. Bogner
E-Mail:
bogner@ph-heidelberg.de

Soziotherapeutin
Inge Rehling
Psychotherapeutische Beratungsstelle
Gartenstr. 2
69115 Heidelberg
Tel.: 06221/543758
E-Mail:
inge.rehling@stw.uni-heidelberg.de
Homepageseite mit Infos für das Studium mit Blindheit/Sehbehinderung. Beratung der blinden und sehbehinderten Studierenden, Organisation von Nachteilsausgleichen usw. Außerdem gibt es das Fach Blinden- und Sehbehindertenpädagogik.
Heidelberg Inge Rehling
Soziotherapeutin
Studentenwerk Heidelberg
Psychosoziale Beratung für Studierende (PBS)
Gartenstr. 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221/543758
Sie hat keine HiWis oder Hilfsmittel, ist aber bereit, die Wünsche, die an sie herangetragen werden, zu erfüllen, wenn sie es kann oder sich an entsprechender Stelle für den/die Student/in einzusetzen.
Heidelberg Zentrale Universitätsverwaltung
Seminarstraße 2
Zimmer 151a bzw. 151b
E-Mail:
handicap@zuv.uni-heidelberg.de
Betreuen auch Blinde und Sehbehinderte und bieten Patenprojekte an, wo Behinderte und chronisch kranke Studierende auf Wunsch von älteren Semestlern der gleichen Fachrichtung begleitet und unterstützt werden können.
Hildesheim Holzminden Behindertenbeauftragte
Prof. Dr. Gisela Hermes
Brühl 20
Raum 108
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 881-411
Im Rahmen ihres Beratungsangebotes informiert die ZSB über Studienmöglichkeiten oder klärt über Inhalte, Aufbau und Anforderungen insbesondere der an der Universität Hildesheim angebotenen Studiengänge auf und gibt Hinweise zu Weiterbildungsmöglichkeiten.

Im vertraulichen Beratungsgespräch unterstützt sie Studieninteressierte bei ihrer Studienentscheidung und leistet Studierenden Hilfestellung bei Fragen, die die Orientierung des Studiums, Arbeits- und Prüfungsprobleme, die Studienfinanzierung und anderes betreffen können.

Die Zentrale Studienberatung (ZSB) arbeitet im Interesse der Ratsuchenden mit anderen Beratungseinrichtungen zusammen und vermittelt bei Bedarf Kontakte u.a. zur Fachstudienberatung der Institute, zur Beratung für das Fernstudium, zu Einrichtungen der Studierenden, zum Akademischen Auslandsamt, zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit sowie zu psychosozialen Beratungsdiensten.
Hochheim am Main Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen e.V.
H. d. Hochstätte 2b
65239 Hochheim am Main
Internet:
http://www.bhsa.de
Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch für Hörbehinderte mit Sehbehinderung.
Die BHSA e.V., Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen unterstützt als Selbsthilfegruppe Hörbehinderte im Studium und Beruf und ist deutschlandweit und über die Landesarbeitsgemeinschaften in Hessen und Bayern aktiv. Einmal im Jahr führt sie eine Tagung zu Themen zum Studium und Arbeit durch.
Kaiserslautern Dr. Désirée Griesemer
Senatsbeauftragte für die Belange behinderter Studierender Technische Universität  Kaiserslautern
Gebäude 13 / Raum 568
Erwin-Schrödinger-Straße
D-67663 Kaiserslautern
Tel.: 0631205 2493
Fax: 06312054684
E-Mail: 
d.griesemer@biologie.uni-kl.de
Buchkantenscanner mit OCR Software
Karlsruhe Studienzentrum für Sehgeschädigte (SZS)
D-76131 Karlsruhe
Tel.: 0721608-44832
Angelika Scherwitz
E-Mail:
angelika.scherwitz@kit.edu

Internet:
http://www.szs.uni-karlsruhe.de/
Leistungsvorstellung im Internet mit Video http://www.szs.uni-karlsruhe.de/index.php
Kassel Beauftragte für Behinderung und Studium,
Saku Hanna Hagenauer
E-Mail:
s.h.hagenauer@uni-kassel.de
Tel.: 0561 804 2946
Arnold Bode Straße 10
34117 Kassel
Internetseite mit Leitfaden http://www.uni-kassel.de/uni/studium/studienorganisation/besondere-studienbedingungen/studieren-mit-chronischer-krankheit-oder-behinderung.html
Kassel Asta
Nora-Platiel-Str. 2
34109 Kassel
Tel.: 0561 804-2887
E-Mail:
aber@asta-kassel.de
Internet:
http://www.asta-kassel.de
Nichts Spezielles
Kassel Studentenwerk Mike Böse M.A. Erziehungswissenschaft
Abteilung Beratung & Studienfinanzierung
Tel.: 0561 804 2564
Wolfhager Straße 10
34117 Kassel
E-Mail:
boesem@studentenwerk.uni-kassel.de

Internet:
http://www.studentenwerk-kassel.de
Das Studentenwerk Kassel bietet Dienstleistungen in den Bereichen Hochschulgastronomie, studentisches Wohnen, Studienfinanzierung und Beratung an.
Kassel Literaturversorgung für Sehgeschädigte (LfS) der Universitätsbibliothek Kassel
Internet:
http://www.ub.uni-kassel.de/lfs.html
Die LfS bietet für Studierende der Universität Kassel einen kostenlosen Umsetzungsdienst für Fachliteratur. Die Literatur wird eingescannt, zitierfähig umgesetzt und kann als elektronische Ressource genutzt werden.  In der Multimediathek (mmt) im Bibliotheksgebäude am Holländischen Platz stehen ein moderner, sehgeschädigtengerecht ausgestatteter Computer-Arbeitsplatz und ein Fernseh-Lesegerät zur Verfügung. Der Arbeitsplatz bietet derzeit eine Braille-Lesezeile, die Screen-Reader-Software Blindows mit Sprachausgabe über Lautsprecher und Großschriftdarstellung, sowie einen Scanner. Er ist mit Microsoft Office 2007, Internet Explorer mit Webformator sowie Mozilla Firefox ausgestattet. Des weiteren verfügt er über die gleiche Ausstattung wie die Rechnerarbeitsplätze der mmt. Als besonderes Angebot können Sie an diesem Arbeitsplatz aber ihre persönlichen Einstellungen und Daten speichern. Um PC- und Drucksystem nutzen zu können, benötigen Sie die Multifunktionskarte der Universität Kassel mit freigeschalteter Bibliotheksausweisfunktion. Ausdrucke sind an allen Druck- und Kopierstationen der Universitätsbibliothek Kassel möglich. Nach Registrierung und Einweisung können Sie den Raum während der Bibliotheksöffnungszeiten nutzen. Während der Öffnungszeiten der mmt steht Ihnen zusätzlich deren Aufsicht für Fragen zur Verfügung.
Kiel Katja Sala
Studierendenservice der CAU Kiel
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Studierendenservice
D-24098 Kiel
Tel.: 0431/880-3711
Fax: +49-(0)431/880-3704
E-Mail: ksala@uv.uni-kiel.de
Internet:
http://www.uni-kiel.de
Es werden keine speziellen Hilfen für Blinde und Sehgeschädigte angeboten bzw. sind keine speziellen Nachteilsausgleiche bekannt. Auf unseren Internet-Seiten finden Sie Informationen und Hinweise für Studierende mit Handicap im Allgemeinen.
Koblenz Andrea Porz
(Dipl.-Soz.-Pädagogin)
Tel.: 0261-9528-547
E-Mail:
porz@studierendenwerk-koblenz.de

Postanschrift:
Studierendenwerk Koblenz
Psycho-soziale Beratungsstelle
an der Fachhochschule Koblenz
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Raum HU 17
Internetseite mit Leitfaden http://www.studierendenwerk-koblenz.de/index.php?page=studieren-mit-handicap
Köln Zivildienststelle für Studierende mit Behinderung
Hörsaalgebäude, Raum H
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
Tel.: 0221/470-2909
E-Mail:
zivildienst@verw.uni-koeln.de

Gabriele Surudo ist erreichbar unter Tel.: 0221/470-6172 und per Mail an g.surudo@verw.uni-koeln.de
Derzeit keine spezielle Beratung für sehgeschädigte Studierende, man unterhält aber eine Hilfsmittelstelle für die Zielgruppe, in der verschiedene PC-Arbeitsplätze und Bildschirmlesegeräte zur Verfügung stehen. Betreuung der Arbeitsplätze in der Hilfsmittelstelle sowie in der Philosophischen und in der Humanwissenschaftlichen Fakultät. Es gibt auch Unterstützung bei Besuch von Kursen des Rechenzentrums. Die Umsetzung von Studienliteratur und -materialien ist nach Absprache möglich.
Außerdem wurde im letzten Jahr ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem hiesigen Rechenzentrum (RRZK) gestartet, bei dem sehgeschädigtenspezifische Software in den PC-Pools des RRZK installiert wurde. Damit können sehgeschädigte Studierende an den Kursen und sonstigen Angeboten des RRZK teilhaben. In Kürze soll die Hilfsmittelstelle in eine assistive Technologie-Stelle überführt werden. Dann wird es Hilfen sowohl für Studierende mit Sinnesschädigungen als auch mit motorischen Einschränkungen geben.
Hierzu ist die Stelle eines Beraters für den Bereich Rehabilitationstechnik und assistive Technologien ausgeschrieben. Die Stellenausschreibung können sie unter folgender Internetseite einsehen:
http://www.stellenwerk-koeln.de/universitaet-zu-koeln/nichtwiss-stellen.html
Landau Stephanie Hinz
Fortstraße 7
76829 Landau
E-Mail:
hinz@studierendenwerk-vorderpfalz.de
Internet:
http://www.studierendenwerk-vorderpfalz.de
Tel.: 06341 917937
Das Studierendenwerk Vorderpfalz bietet für seine Studierenden ein
weitreichendes Serviceangebot. An vier verschiedenen Standorten ist man für die Studierenden bei vielen sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Fragen erster Ansprechpartner. Unterstützung Studierender in ihrer individuellen Lebens- bzw. Studiensituation und zuständig für:
  1. die Verköstigung in den Mensen und Cafeterien;
  2. die Bereitstellung und Vermittlung von studentischem Wohnraum;
  3. die Vergabe von Darlehen und Beihilfen;
  4. die psychologische Beratung, Sozialberatung und Beratung für Studierende mit Behinderung / chronischer Krankheit sowie für Studierende mit Kind.
Lausitz Zentrum für barrierefreies Studium der Hochschule Lausitz (FH)
Internet:
http://www.hs-lausitz.de/studium/informieren-bewerben/barrierefreies-studium.html
Verfügen über blinden- und sehbehindertengerechte Arbeitsplätze und digitalisierte Literatur.
Landshut Prof. Dr. Dannenbeck
Tel.: 0871 / 506-403
In manchen Aufzügen gibt es Hinweise in Braille-Schrift, leider nicht in allen, die Homepage ist laut Auskunft leider auch nicht barrierefrei, jedoch ist auch hier die Bereitschaft groß, bei Bedarf entsprechende Unterstützung zu leisten. Ein spezieller PC-Arbeitsplatz steht derzeit leider nicht zur Verfügung.
Leipzig Regina Engelhardt
Sozialberatung
Studenten Service Zentrum / Erdgeschoss
Goethestraße 6
04109 Leipzig
Tel.: 0341 9659 809
E-Mail:
engelhardt@studentenwerk-leipzig.de
An der Universität Leipzig gibt es die Möglichkeit, Fachliteratur durch SHK scannen zu lassen und damit durch Computer vorlesbar zu machen oder in Braille auszudrucken. Gleichzeitig besteht für blinde und sehbehinderte Studierende die Möglichkeit, diese vorhandene Technik auch selbst zu nutzen. Es besteht die Möglichkeit der Laptopausleihe in der Sozialberatung. Durch die Mitarbeiter der Mensen und Cafeterien wird bei Bedarf Hilfestellung beim Besuch dieser Einrichtungen gegeben, von der Auswahl der Gerichte bis zum Bezahlvorgang, um Defizite bei der Barrierefreiheit auszugleichen.
Lübeck Sabine Voigt
E-Mail:
voigt@zuv.uni-luebeck.de
Nichts Spezielles
Magdeburg Allgemeine Studienberatung
Frau Dr. Marion Schulze
E-Mail:
marion.schulze@ovgu.de
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Universitätsplatz 2
39106 Magdeburg
Tel.: 0391/67-16461
Fax: 0391/67-16800
Stendaler Studierende mit Handicap mehr dazu erfahren sie unter http://www.hs-magdeburg.de/service/stendaler-studierende-mit-handicap
Mainz Sabine Weistand
Johannes Gutenberg-Universität
Forum 2, 00-224
55099 Mainz
Tel.: 06131/39-20112
Fax. 06131/39-21012
Sie sind direkt von den betroffenen Studierenden (behinderte und chronisch kranke Studierende) gewählt und vertreten deren Interessen. Beratung betroffener Studierender bei nahezu allen erdenklichen Problemen, die durch Krankheit oder Behinderung im Zusammenhang mit dem Studium entstehen. Man versucht individuelle Lösungen zu finden. Zudem ist man für die Rückerstattung des Semesterticketbeitrages zuständig. Bei Studierenden mit Problemen versucht man in der Regel eine Lösung direkt mit dem zuständigen Institut zu finden. Diese sind meist baulicher oder prüfungstechnischer Art. Enge Zusammenarbeit mit der Schwerbehindertenbeauftragten der Uni Mainz. Sie kann (bisweilen) Zivildienstleistende vermitteln, die z.B. auch sehbehinderten Studierenden im Uni-Alltag helfen. Es gibt auch einen Computerarbeitsplatz für Sehbehinderte.
Mainz ZSL - Zentrum für Selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, Mainz e.V.
Rheinstraße 43-45
55116 Mainz
E-Mail:
info@zsl-mainz.de
Das ZsL Mainz ist eine behinderungsübergreifende Beratungsstelle und Interessenvertretung für Menschen mit Behinderung. Sie beraten daher auch Menschen mit Sehbehinderung, die studieren wollen oder bereits ihr Studium begonnen haben. Dabei arbeitet man eng mit dem Behindertenreferat des Asta der Uni Mainz zusammen.
Marburg Servicestelle für behinderte Studierende Biegenstraße 12
35032 Marburg
Tel.: 06421/282-6039
Fax: 06421282-67/95
E-Mail:
sbs@verwaltung.uni-marburg.de

Internet:
http://www.uni-marburg.de/studium/behinderte
Ansprechpartner für Blinde und Sehbehinderte: Brita Kortus, Franz Josef Visse
Neun PC-Arbeitsplätze, die mit speziellen Peripheriegeräten (Braillezeilen, Sprachausgaben, Großschriftsystemen, Scannern, Brailledruckern) versehen sind. Hinzu kommen vier Arbeitsplätze mit so genannten konventionellen - d. h. nicht EDV-gestützten – Hilfsmitteln, wie z. B. Farbbildschirmlesegeräte, Kaltlichtleuchten und Braillebogenmaschinen.
Es gibt sogenannte Studentenhelfer als Assistenz fest an der Uni. Sie stellen auch Materialien in Groß- oder Brailledruck und digital zur Verfügung. Umsetzung von Bildern in Worddateien. Mailingliste für die behinderten Studenten, um sich immer austauschen zu können. Raumbeschilderung in Punktschrift.
Münster Zentrale Studienberatung
Dipl.-Psych. Helmut Lang
Tel.: 0251/83-22092
E-Mail:
helmut.lang@uni-muenster.de
(ist z. Zt. erkrankt)
Internet:
http://zsb.uni-muenster.de/?ziel=sozial&seite=behind&oid=4
Ruheraum für behinderte Studierende, Computerarbeitsplätze für Blinde und Sehbehinderte, Scanner, Lesegerät, Sprachausgabe, Braillezeile, Schwarz/Weiß- und Punktschriftdrucker, PC´s sind im netzwerk und haben Internet, sie geben eine Einführung in die Geräte, helfen bei Beschäffung von eigenen Hilfsmitteln und PC, Katalog »Sehkon« (sehgeschädigtengerechter Katalog online) verzeichnet ca. 100 Titel wissenschaftlicher Studienliteratur! Katalogisiert werden zentral alle blindengerecht adaptierten Bücher deutscher wissenschaftlicher Bibliotheken, Blindenstadtplan, Blindenhörbücherei. Im BBW Soest bekommen sie alle Hilfsmittel.
Niederbayern Oberpfalz Dipl. Psych. Monika Jauch
Sozialberatung
Tel.: 0941/943-2250
Fax: 0941/943-1937
E-Mail:
jauch@stwno.de
Internet:
http://www.stwno.de
Das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz bietet seine Leistungen den Studierenden in Deggendorf, Landshut, Passau und Regensburg an. Man sorgt für Speisen und Getränke in Mensen und Cafeterien, baut und verwaltet Studentenwohnanlagen, vermittelt Privatzimmer, hilft  bei der Ausbildungsfinanzierung und bearbeitet BAföG-Anträge, fördert studentische Theater-, Film-, Kunst- und Musikprojekte, informiert und berät, wenn Student/in nicht mehr weiter weiß, finanziert Krabbelstuben für Studentenkinder, unterstützt ausländische Studenten an unseren Hochschulen und gibt den deutsch-französischen Sozialausweis aus für deutsche Studenten, die in Frankreich studieren wollen, organisiert zusammen mit dem C.R.O.U.S. Clermont-Ferrand deutsch-französische Austauschprogramme für Studenten und Mitarbeiter, unterstützt ein Reisebüro im Studentenhaus, bei dem es auch den Internationalen Studentenausweis (ISIC) gibt.
Nürnberg Ursula Meßmann
Diplom-Pädagogin
Tel.: 0911/5880-4328
Fax: 0911/5880-8327
E-Mail:
ursula.messmann@ohm-hochschule.de
Zentrale Studienberatung / Stipendienbeauftragte
Keßlerplatz 12, Raum A005
90489 Nürnberg
Für Blinde wurde ein spezielles Programm angeschafft, aber im Prinzip gibt es nichts für Sehgeschädigte.
Oldenburg Studentenwerk
Uhlhornsweg 49-55
26129 Oldenburg
Wiebke Hendeß
Raum M1-131
E-Mail:
behindertenberatung@sw-ol.de
Nichts Spezielles
Osnabrück Prof. Dr. Martin Jung
Neuer Graben 29 (Schloss)
49069 Osnabrück
Raum 11/113
Tel.: 0541 969 4216
Fax: 0541 969 4772
E-Mail:
Martin.Jung@uni-osnabrueck.de
Internet:
http://www.ev-theologie.uni-osnabrueck.de
Nichts Spezielles
Passau Dipl. Päd. Maria Pohl
Sozialberatung
Tel.: 0851/509-1900
Innstraße 29 (Gebäude Bibliothek)
94032 Passau
E-Mail:
pohl@stwno.de
Internet:
http://www.stwno.de
Wie unter Niederbayern Oberpfalz näher erläutert.
Passau Universität
Herr Houben
Tel.: 0851 / 509-1130
Nichts Spezielles
Rostock Prof. Dr. Katja Koch
Institut für Entwicklungsförderung und Rehabilitation
Zentrale Ansprechpartnerin, Koordination und Fortbildung
Tel.: 0381/498 26 73
Fax: 0381/498/26/65
E-Mail:
katja.koch(at)uni-rostock.de
Internet:
https://www.uni-rostock.de
Einen Leitfaden gibt es auf den Seiten der Universität (http://www.uni-rostock.de/angebote-fuer-studierende/) sowie auf den Seiten des Studentenwerks (unter der Rubrik Sozialberatung/Behinderung und chronische Krankheit).
Regensburg Dipl. Psych. Stefanie Feuerer
Tel.: 0941/943–2291
Studentenhaus, Zimmer 2.18 (2.Stock)
Albertus-Magnus-Straße 4
93053 Regensburg
Internet: http://www.stwno.de
Wie unter Niederbayern Oberpfalz näher erläutert.
Regensburg Universität Dr. Martin Gründl
Tel.: 0941/943-3814
Keine Informationen
Regensburg Hochschule
Herr Bomke
Tel.: 0941 / 943-1068
Aufzug mit Ton und ein Tutoren- bzw. Hilfskräftesystem, das auch von der Hochschule finanziert wird. Hier sind z. Zt. 12 studentische Hilfskräfte im Einsatz, die behinderten oder chronisch kranken Studierenden, z.B. bei Mitschriften, helfen, etc. Für die ersten Tage an der Hochschule bietet diese außerdem auch eine Wegebegleitung zur Unterstützung der Orientierung im Gebäude an. Ein spezieller PC-Arbeitsplatz steht nicht zur Verfügung, es kann aber, aufgrund der räumlichen Nähe, das vergleichsweise gute Angebot für blinde und sehbehinderte Studierende an der Universität Regensburg genutzt werden.
Sachsen Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) Referat Keine Beratungsstelle
Siegen Dr. Ulrich von Felbert
Zentrale Studienberatung Studenten Service Center
Hölderlinstraße 3
57068 Siegen
Tel.: 0271 / 740-3116
Fax: 0271 / 740-4473
Raum H-D 4209
E-Mail:
felbert@studienberatung.uni-siegen.de
Internet:
http://www.uni-siegen.de
Unterstützung bei Studium und Prüfungen
Speyer Oberamtsrat Helmut Bucher
Tel.: 06232 / 654-227
E-Mail:
hbucher@dhv-speyer.de
Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
Freiherr-vom-Stein-Str. 2
D-67346 Speyer
Postfach 1409 - D-67324 Speyer
Die DHV Speyer ist eine sehr kleine Hochschule (ca. 330 Studierende). Eine eigene spezielle Anlaufstelle für Behinderte existiert daher nicht. Stattdessen können sich behinderte Studierende an das Hörersekretariat wenden.
Stuttgart Herr Prof. Dr. Adamek
Tel.: 0711/685- 6475
Frau Sigrid Eicken
Tel.: 0711 / 6858-2169
Zentrales Fachschaftsbüro
Tel.: 0711 / 6856-2003
E-Mail:
info@faveve.uni-stuttgart.de
Sie entwickeln zurzeit ein akustisches Navigationssystem, damit sich Blinde und Sehbehinderte an der Uni zurechtfinden können. Es heißt TANIA-System (Tactile Acoustical Navigation and Information Assistant).
Tübingen Dipl.-Päd. Klaus Heinrich
Wilhelmstr. 30 (Clubhaus, Erdgeschoss links)
Tel.: 07071  29 74209
Fax: 07071 29 4209
E-Mail:
klaus.heinrich@uni-tuebingen.de
Internet:
http://www.uni-tuebingen.de
Unterstützung bei der Studienplanung und Studienorganisation, bei Entscheidungsfragen zur geeigneten Studien- und Hochschulart, sowie bei Fragen zu möglichen Alternativen zum Studium. Ebenso besteht die Möglichkeit zur Beratung in persönlich schwierigen Situationen. Die Beantragung von Nachteilsausgleichen im Studium wird ebenso unterstützt, wie Anträge auf Eingliederungshilfe ins Studium. Bei der Hilfsmittelberatung wird mit der Universitätsklinik (Sehgeschädigtenambulanz) zusammengearbeitet.
Ulm Claus Kaiser
Tel. 0731 50 23810
E-Mail:
claus.kaiser@studentenwerk-ulm.de
Das Studentenwerk Ulm sichert für die Studierenden den Zugang zu staatlichen Transferleistungen in den Bereichen Studienfinanzierung und BAföG, studentischen Wohnens, Hochschulgastronomie sowie soziale Betreuung und Beratung.
Ulm Hochschule
Prof. Peter Konold
Tel.: 0731 50-28153
E-Mail:
konold@hs-ulm.de
Keine Informationen
Würzburg Lena Kurz
Postanschrift:
Am Studentenhaus
97072 Würzburg
E-Mail:
lena.kurz@studentenwerk-wuerzburg.de
Internet:
http://www.studentenwerk-wuerzburg.de
Tel.: 0931/8005-225
Die Beratung der Studierenden ist der Sozialberatung des Studentenwerks und  der Abteilung Soziales zugeordnet.
Zwickau Fakultät Gesundheits- und Pflegewissenschaften
Prof. Dr. Martin Grünendahl
Postadresse:
Dr. Friedrichs-Ring 2a
08056 Zwickau
E-Mail:
Martin.Gruenendahl@fh-zwickau.de
Nichts Spezielles
Schwäbisch Gmünd AStA-Sekretariat
Nelli Martens
Zimmer: A 017 EG
Tel.:07171 983 313
E-Mail:
asta@ph-gmuend.de
Internet:
www.asta-gmuend.de
Keine Informationen

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Informationen zu weiteren Angeboten sind herzlich willkommen und werden gern vom Leitungsteam der Fachgruppe entgegengenommen..

Zurück zur Seite Studium und Ausbildung

Zurück zur Seite Mitgliedschaft