Fachgruppe Studium und Ausbildung

Wer sind wir?

Wir sind ein Netzwerk von blinden oder sehbehinderten Personen, die studieren oder eine Ausbildung absolvieren. Auch Personen, die vor einem Studium, einer Ausbildung oder im Übergang in den Beruf stehen sind in unserer Fachgruppe organisiert. Wir haben über 200 Mitglieder und decken eine große Altersspanne ab.

Als aktiver Teil der Selbsthilfe-Bewegung engagieren wir uns für ein selbstbestimmtes Leben, für die freie Wahl einer Ausbildung bzw. eines Studiums und für bessere Ausbildungsbedingungen. Wir möchten unseren Mitgliedern der Fachgruppe Studium und Ausbildung die Möglichkeit bieten sich aktiv engagieren zu können. Denn nur durch das Einbringen ihre individuellen Interessen und Ideen wie auch ihre Fähigkeiten funktioniert das Konzept der erfolgreichen Selbsthilfe.

Wir haben eine Mailingliste eingerichtet und produzieren eine Fachgruppenzeitung (FI), mit der die Mitglieder mit Neuigkeiten und Hintergrundinformationen versorgt werden. In Telefonchats ermöglichen wir einen Austausch auch über Studienorte und Landesgrenzen hinaus.

Kontakt:

Am besten erreichst Du die Fachgruppe über die E-Mail Adresse des Leitungsteams lgfa@dvbs-online.de.

Die Mitglieder des Leitungsteams mit ihren einzelnen Kontaktdaten findest Du auf der Seite DVBS Website unter: Leitungsteams im Überblick.

Was bietet mir die Fachgruppe Studium und Ausbildung?

Beratung nach dem Prinzip der Selbsthilfe

Unsere Gruppenstruktur ist sehr heterogen. Daher verfügen wir über eine Menge „akkumulierter Lebenserfahrung” und können eine gute Beratung von Betroffenen durch Betroffene bieten.

Wenn wir mal nicht weiter wissen, können wir Dich gezielt an andere Stellen weiter vermitteln.

In rechtlichen Angelegenheiten ist z. B. die anwaltliche Beratung durch die rbm gemeinnützige GmbH - Rechte behinderter Menschen- ein guter Tipp. Dr. Michael Richter und sein Team übernehmen sowohl die Rechtsberatung, als auch die Rechtsvertretung von DVBS-Mitgliedern kostenlos. Bitte richte entsprechende Anfragen an die Geschäftsstelle des DVBS. Die vermittelt Dich zur rbm.

Seminare und Workshops zu ausbildungs- und studienrelevanten Themen

Seminare und Workshops bilden einen wesentlichen Bestandteil der Vereinsarbeit im DVBS. Sie werden zum Beispiel innerhalb der berufsspezifischen Fachgruppen organisiert. Aber auch wir als Fachgruppe veranstalten verschiedenste Seminare. Dabei handelt es sich oft um Seminare, die sich mit den Studienbedingungen blinder- und Sehbehinderter beschäftigen, aber auch von speziellen Schulungen und Trainings. Wünsche und Anregungen zu möglichen Seminarthemen sind sehr willkommen!

Zu erwähnen ist, dass es auch noch die DVBS-Fachgruppe Sehbehinderte gibt. Diese hat das Ziel, die sehbehinderten Mitglieder mit ihren speziellen Anliegen und Erfahrungen zu vernetzen, zu beraten und Sehbehinderten-Angelegenheiten in der Öffentlichkeit mehr Gehör zu verschaffen.

Newsletter

Seit 2015 gibt es einen Newsletter der Fachgruppe Studium und Ausbildung. Dieser erscheint in unregelmäßigen Abständen alle paar Wochen und informiert in knapper und Kompakter Form über die Aktivitäten der Fachgruppe Er verbreitet auch Informationen dritter, die speziell für unsere Fachgruppenmitglieder relevant sind. Um den Newsletter zu erhalten, kannst Du Dich über unsere Mailadresse lgfa@dvbs-online.de anmelden.

Mentoringprojekt TriTeam

Seit dem Frühjahr 2015 bietet der DVBS jährlich das Mentoring-Projekt "TriTeam" an. Schüler, Auszubildende und Studenten bekommen für ein Jahr einen ebenfalls Sehbehinderten oder blinden Mentor zur Seite gestellt. Dieser unterstützt und berät intensiv. Im Verlauf des Jahres finden zwei Seminare statt, in denen die Teams, aber auch die Mentees und Mentoren miteinander arbeiten und sich austauschen. Im Mentoringteam lassen sich die Hürden des Studienalltags leichter überwinden und Weichen für die berufliche Zukunft stellen. Mentees können ihre Pläne und Ideen mit erfahrenen und sachkundigen Mentorinnen und Mentoren durchsprechen bevor sie starten. Wird ergänzendes Know-how benötigt, kann ein Team die Unterstützung eines zusätzlichen Karrierecoaches in Anspruch nehmen, der zu fachlichen Fragen oder zur Vermittlung von beruflichen Informationen, Hospitationen und Kontakten berät.

Links:

Zurück zur Seite der Fachgruppen