Inhaltsverzeichnis für horus - Marburger Beiträge Nr. 2/2008

Impressum

Vorangestellt

Uwe Boysen: Vorangestellt

Schwerpunkt: Bildung

Susanne Schmidt: Welche Schulform ist für Blinde und Sehbehinderte wünschenswert?

Thorsten Büchner: Die Beschulung blinder und sehbehinderter Kinder am Beispiel Finnlands

Phil Hatlen: Wo geht es hin? Ein kritischer Blick in die Zukunft der Blindenschulen

"Den Menschen sehen": Dieter Feser, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Nikolauspflege, im Interview mit Thorsten Büchner

Aleksander Pavkovic: Kurz vor Louis Brailles 200. Geburtstag - ein Zwischenruf zur Blindenbildung in Deutschland

Barrierefreiheit und Mobilität

Michael P. Schmidt: Gemeinsam genutzter (Verkehrs-)Raum - ein Gewinn für alle?

Teilhabe

Dr. Otto Hauck: Altersvorsorge macht Schule

Bücher

Sabine Hahn: Ein Grundeinkommen für alle? Geschichte und Zukunft eines radikalen Vorschlags

Wissenschaft und Forschung

Keyvan Dahesch: Sehprothese für blinde Menschen in drei Jahren marktreif

Berit Schmidt: Chipdesigner aus Leidenschaft lässt Blinde vorsichtig hoffen

Rudi Ullrich: CeBIT 2008: blista-Schüler testen, wie Haustechnik mit Sprache gesteuert wird

Profile

Michael Herbst: Zwischen Konferenztisch und Kreuzfahrtschiff: Dr. Otto Hauck zum 70. Geburtstag

Inge Hoffmann und Elfriede Stumböck: Mit dem Führhund durch Dick und Dünn: Nachruf auf Georg Riederle

kurz und aktuell

Susanne Schmidt: Das neue Rechtsdienstleistungsgesetz

Dr. Rüdiger Leidner: Welche Interessen und Bedürfnisse haben blinde und sehbehinderte Natur- und Nationalpark-Besucher?

Klaus Meyer: Wanderung auf den Spuren des Apostels Jakobus

Susanne Schmidt: Der neue Gouverneur des Staates New York ist blind

Susanne Schmidt: UN-Konvention für Rechte von Behinderten ist in Kraft

Susanne Schmidt: "Blüte" oder echt? Ein neues Geldprüfgerät gibt Auskunft

Rudi Ullrich: Fusion im Blindenhilfsmittelversand

Michael Herbst: Stellenausschreibung des EBS

Aus der Arbeit des DVBS

Nachrichten

Terminvorschau

Aus der blista

Petra Dürrschmidt, Tobias Hankammer, Christian Hinrichs, Manuela Rzepka und Uschi Zeiss: Vielfalt statt Einfalt: Eine Reisebeschreibung zum Erfolg

Manfred Fuchs: Aus der Braille-Druckerei

Impressum

Herausgeber:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) und Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)

Mitglieder der Redaktion:

Dr. Otto Hauck, Michael Herbst, Rita Schroll

Claus Duncker, Marika Winkel

Koordination:

Susanne Schmidt

Geschäftsstelle des DVBS
Frauenbergstraße 8
35039 Marburg

Telefon: 06421 9488813

Fax: 06421 9488810

E-Mail: horus@dvbs-online.de
Internet: http://www.dvbs-online.de

Verlag:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e. V., Marburg

Punktschriftdruck:

Deutsche Blindenstudienanstalt e. V., Marburg

Digitalisierung und Aufsprache:

Geschäftsstelle des DVBS, Marburg

Herstellung:

Druckerei Schröder

35081 Wetter/Hessen

Der "horus" erscheint seit der Ausgabe 4/2005 in Blindenschrift, in Schwarzschrift und auf einer CD-ROM, die die DAISY-Aufsprache, eine HTML-Version, die Braille-, die RTF- und PDF-Datei enthält. Er erscheint alle drei Monate.

Jahresbezugspreis:

22,00 Euro (zuzüglich Versandkosten) für die Schwarzschriftausgabe,

35,00 Euro für alle übrigen Ausgaben.
Für Mitglieder des DVBS ist der Bezug der Vereinszeitschrift im Jahresbeitrag enthalten.

Die Herausgabe der Zeitschrift "horus" wird vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband aus Mitteln der "Glücksspirale" unterstützt.

Bankkonten des DVBS:

Beiträge und Bildmaterial schicken Sie bitte ausschließlich an die Geschäftsstelle des DVBS, Redaktion. Wenn Ihre Einsendungen bereits in anderen Zeitschriften veröffentlicht wurden oder für eine Veröffentlichung vorgesehen sind, so geben Sie dies bitte an.

Nachdruck ‑ auch auszugsweise ‑ nur mit Genehmigung der Redaktion.

ISSN 0724-7389

Zurück zur Seite Publikationen