Inhaltsverzeichnis für horus - Marburger Beiträge Nr. 3/2010

Impressum

Vorangestellt

Claus Duncker: Vorangestellt

In eigener Sache

Dr. Imke Troltenier: In eigener Sache

Behinderte Dialoge

Prof. Dr. Christa M. Heilmann: Körpersprache - Körperausdruck - Körperzeichen

Dr. Imke Troltenier: Eindrücken auf der Spur: Behinderte Dialoge - Sehende im Gespräch mit Blinden und Sehbehinderten

Anette Bach: Wie alle und doch so anders

Andrea Katemann: Alltagskommunikation bei blinden Menschen

Eva-Maria Glofke-Schulz: Wie es in den Wald hineinruft... - Gedanken zur Kommunikation zwischen Sehgeschädigten und Sehenden

Christian Seuß: Erziehung in den Blinden- und Sehbehindertenschulen - Haben Blinde ein "Recht auf Blindismen"

Isabella Brawata: Stabiler Standpunkt - aufrechte Haltung: Nonverbale Kommunikation im Bewerbungstraining von Blinden und Sehbehinderten

Dr. Klaus-Peter Pfeiffer: Die Kunst, sich nicht zur Disposition zu stellen

Monika Saßmannshausen und Karin Winkelsträter : "Wie ein Getreidefeld im Sturm" - Aus der Theaterarbeit mit blinden und sehbehinderten Jugendlichen

Bücher

Manfred Fuchs: Aus der Braille-Druckerei

Sabine Hahn: Mein Hörtipp: Wie Romane entstehen

Panorama

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband wählt neues Präsidium

Nicht nur Hochschulen, auch Bund und Länder sind gefordert

Seminar "Handicap und Karriere"

PatientenInfo-Service zum barrierefreien Beipackzettel - Appell an Arzneimittelhersteller

Nur barrierefreier Internetauftritt ist vollwertiges Angebot - BIK-Beratung jetzt auch in München

Neuer Vorstandsvorsitzender bei NatKo

"Woche des Sehens" fördert aktive Beteiligung!

Mitmachaktion "Lesbare Etiketten"

Wie soll sich ein Polizist ausweisen, wenn er vor einer blinden Zeugin steht?

Deutsches Musikinformationszentrum wartet mit neuen Angeboten auf

EBU-Newsletter jetzt auch in deutscher Sprache erhältlich

"Endlich wieder lesen" - Ratgeber für Sehbehinderte Menschen

Blinder Hund hat Blindenhund: Eine Geschichte wie im Disney-Film

Recht

Dr. Michael Richter und Christiane Möller : "Arbeits-Recht" - Teil 2: Schutz vor Diskriminierung

Dr. Hans Helmut Vollert: Erbfähigkeit von Untergliederungen einer Blindenselbsthilfeorganisation

Dr. Otto Hauck: Berufsunfähigkeitsversicherung über den DVBS zu verbesserten Bedingungen

"Wir haben es satt, für die verfehlte Finanzpolitik der Länder mit Sonderopfern zu bezahlen!"

Nachruf

Ernst-Dietrich Lorenz: Torsten Brand ist von uns gegangen

Bildung und Forschung

Dr. Heinz Willi Bach: Eine bedeutsame Dimension der BRK - Paradigmenwechsel bei der (beruflichen) Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen

Hans Junker: "Gast im Haus - Gott im Haus": 20 Jahre Schüleraustausch mit Polen

Barrierefreiheit und Mobilität

BIK@work-Interview mit Sabine Lohner: Das Ziel: barrierefreie Dokumente am Arbeitsplatz

Christina Schababerle: Emotionale Befindlichkeit blinder und sehbehinderter Menschen bei der eigenständigen Orientierung

Aus der Arbeit des DVBS

Michael Herbst: Die DVBS-Selbsthilfetage - ein Notizzettel füllt sich

Terminvorschau

Aus der blista

Absolventen der Carl-Strehl-Schule der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. (blista), Marburg

ADDITIV!

Christina Schababerle: Langfassung: Emotionale Befindlichkeit blinder und sehbehinderter Menschen bei der eigenständigen Orientierung

Impressum

Herausgeber:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) und Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)

Redaktion:

Koordination:

Dr. Imke Troltenier | Geschäftsstelle des DVBS | Frauenbergstraße 8 | 35039 Marburg | Telefon: 06421 9488813 | Fax: 06421 9488810 | E-Mail: horus@dvbs-online.de | Internet: www.dvbs-online.de

Beiträge und Bildmaterial schicken Sie bitte ausschließlich an die Geschäftsstelle des DVBS, Redaktion. Wenn Ihre Einsendungen bereits in anderen Zeitschriften veröffentlicht wurden oder für eine Veröffentlichung vorgesehen sind, so geben Sie dies bitte an. Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Redaktion.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts (V. i. S. d. P.):

Michael Herbst (DVBS) und Rudi Ullrich (blista)

Erscheinungsweise:

Der "horus" erscheint alle drei Monate in Blindenschrift, in Schwarzschrift und auf einer CD-ROM, die die DAISY-Aufsprache, eine HTML-Version und die Braille-, RTF- und PDF-Dateien enthält.

Jahresbezugspreis:

22 Euro (zuzüglich Versandkosten) für die Schwarzschriftausgabe | 35 Euro für alle übrigen Ausgaben. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Wochen zum Ende eines Kalenderjahres. Für Mitglieder des DVBS ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten.

Bankkonten des DVBS:

Sparkasse Marburg-Biedenkopf, (BLZ 533 500 00), Konto 280 | Commerzbank AG Marburg, (BLZ 533 400 24), Konto 3 922 945 | Postbank Frankfurt, (BLZ 500 100 60) Konto, 149 949 607

Verlag:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e. V., Marburg | ISSN 0724-7389

Die Herausgabe der Zeitschrift "horus" wird vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband aus Mitteln der "Glücksspirale" unterstützt.

Titelbild

Behinderte Dialoge: Szenen aus der Theaterarbeit mit blinden und sehbehinderten Jugendlichen innerhalb der Carl-Strehl-Schule der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. (blista). Vergleiche hierzu auch den Artikel "Wie ein Getreidefeld im Sturm" ... | Fotos: Monika Saßmannshausen (blista) | Layout: Dr. Imke Troltenier

Nächste Ausgabe (horus 4/2010):

Schwerpunktthema: "BRK konkret" | Erscheinungstermin: 15. November 2010 | Anzeigenannahmeschluss: 15. Oktober 2010 | Redaktionsschluss: 24. September 2010

Zurück zur Seite Publikationen