Inhaltsverzeichnis für horus - Marburger Beiträge Nr. 2/2011

Impressum

Vorangestellt

Uwe Boysen: Vorangestellt

In eigener Sache

Etwas bewegen: Freiwillig...?

Assistenz für Blinde und Sehbehinderte

Dr. Michael Richter und Michael Herbst : Arbeitsplatzassistenz: 10 Jahre – 10 Fragen

Sonja Volkert: Studienassistenz

Andrea Katemann: Die Suche nach geeigneter Arbeitsassistenz

Bettina Winter: Unterrichtsassistenz: "Mein Auge"

Erika Reischle-Schedler: Was geht wie mit wem um welchen Preis (nicht)?

Henrike Bergermann: IT-Assistenz: Fragen und Antworten

Mireille Henne: Assistenz – Nicht für, sondern mit ihr leben

Claudine Damay: Sexualität und Behinderung – das ultimative Tabu

Dr. Imke Troltenier: Eine Fortbildung wäre gar nicht so schlecht...

Bücher

Manfred Fenner: Hörtipp 1: Spektrum der Wissenschaft

Sabine Hahn: Hörtipp 2: Familienrat - der Weg zu einem glücklichen Zusammenleben von Eltern und Kindern

Aus der Braille-Druckerei

Staatsfeind WikiLeaks

Jan Eric Hellbusch und Kerstin Probiesch: Barrierefreiheit verstehen und umsetzen - Webstandards für ein zugängliches und nutzbares Internet

Panorama

Braille21

BIK@work-Workshop "Von MS Word zum barrierefreien PDF-Dokument"

Beratergrundseminar 16. - 22. Oktober 2011 in Veitshöchheim

Ein Seminar der besonderen Art: Familienkurs mit Familien mit Eltern mit einer Sehschädigung

Berufseinstieg mit Behinderung und/oder chronischer Krankheit - Seminar für Studierende, Hochschulabsolventen und -absolventinnen

17. International Camp on Communication & Computers für blinde und sehbehinderte Schülerinnen und Schüler in San Donnino bei Florenz/Italien

Literaturwettbewerb "Barrieren überwinden"

Blinde und sehbehinderte Menschen können sich nun noch schneller und einfacher über den Zensus 2011 informieren

Paloma Rändel, Claudia Schaffer, Volker Lenk: Aus der Festivalwerkstatt

"Datenbank Touristische Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen in Deutschland"

Recht

Michael Herbst : Versicherungen: Berufsunfähigkeit oder Erwerbsunfähigkeit?

Bildung und Forschung

Dr. Johannes-Jürgen Meister: Lebenslanges Lernen

Mit E-Learning schneller ans Ziel

Dr. Heinz Willi Bach: Berufliche Partizipation blinder, sehbehinderter und mehrfach behinderter Hochschulabsolventen in Deutschland – der Einfluss von Beratung

UN-Behindertenrechtskonvention (BRK)

Dr. Otto Hauck: Die UN-Behindertenrechtskonvention gemeinsam umsetzen

Erste Fachausschüsse bei Koordinierungsstelle zur UN-Behindertenrechtskonvention nehmen Arbeit auf

Bayerischer Landtag stellt Weichen für Inklusionsschule

Handbuch zur UN-Behindertenkonvention

Barrierefreiheit und Mobilität

Henrike Bergermann und Dr. Imke Troltenier: Wie wir Henri Keimke wurden… - oder: Wer mischt mit bei Facebook?

Berichte und Schilderungen

Dr. Heinz Willi Bach: Oft musste sie sich durchbeißen – manchmal hatte sie auch Glück

Petra Denck: Die Ziele immer klar vor Augen

Aus der Arbeit des DVBS

Andreas Wohnig: Neues Portal zur Literaturversorgung für Blinde und Sehbehinderte: "e-dig"

Gemeinschaftsstand während der Augenärztlichen Akademie Deutschland 2011

Neue Leitungsteams in Hamburg und Niedersachsen

Terminvorschau

ADDITIV!

Dr. Johannes-Jürgen Meister: Lebenslanges Lernen

Dr. Johannes-Jürgen Meister: Forts.: Quellenangaben und Links

Aus der blista

Arno Kraußmann: Ein neues Gebäude für die Oberstufe

Impressum

Herausgeber:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) und Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)

Redaktion:

Koordination:

Dr. Imke Troltenier, Geschäftsstelle des DVBS, Frauenbergstraße 8, 35039 Marburg, Tel.: 06421 94888-13, Fax: 06421 94888-10, E-Mail: horus@dvbs-online.de, Internet: www.dvbs-online.de

Beiträge und Bildmaterial schicken Sie bitte ausschließlich an die Geschäftsstelle des DVBS, Redaktion. Wenn Ihre Einsendungen bereits in anderen Zeitschriften veröffentlicht wurden oder für eine Veröffentlichung vorgesehen sind, so geben Sie dies bitte an. Nachdruck auch auszugsweise nur mit Genehmigung der Redaktion.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts (V. i. S. d. P.):

Michael Herbst (DVBS) und Rudi Ullrich (blista)

Erscheinungsweise:

Der "horus" erscheint alle drei Monate in Blindenschrift, in Schwarzschrift und auf einer CD-ROM, die die DAISY-Aufsprache, eine HTML-Version und die Braille-, RTF- und PDF-Dateien enthält.

Jahresbezugspreis:

22 Euro (zuzüglich Versandkosten) für die Schwarzschriftausgabe, 35 Euro für alle übrigen Ausgaben.
Die Kündigungsfrist beträgt sechs Wochen zum Ende eines Kalenderjahres.
Für Mitglieder des DVBS ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten.

Bankkonten des DVBS:

Sparkasse Marburg-Biedenkopf, BLZ 533 500 00, Konto 280
Commerzbank AG Marburg, BLZ 533 400 24, Konto 3 922 945
Postbank Frankfurt, BLZ 500 100 60, Konto 149 949 607

Verlag:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e. V., Marburg
ISSN 0724-7389

Punktschriftdruck:

Deutsche Blindenstudienanstalt e. V., Marburg

Digitalisierung und Aufsprache:

Geschäftsstelle des DVBS, Marburg

Schwarzschrift-Druck:

Druckerei Schröder, 35081 Wetter/Hessen

Titelbild: Assistenz für Blinde und Sehbehinderte

In der Schwarzschriftausgabe zeigt das Titelblatt unter dem Motto "Assistenzleistungen sind vielfältig" drei Fotos unterschiedlicher Arbeitsassistenz: aus der Printausgabe eines Fachmagazins wird vorgelesen, auf Wegen begleitet, der Aufbau einer Internetseite beschrieben (Fotos: DVBS itrol).


Die Herausgabe der Zeitschrift "horus" wird vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband aus Mitteln der "Glücksspirale" unterstützt.

Nächste Ausgabe: horus 3/2011 - Schwerpunktthema: Ehrenamt und Freiwilligenarbeit in der Selbsthilfe

Erscheinungstermin: 15. August 2011
Anzeigenannahmeschluss: 15. Juli 2011
Redaktionsschluss: 24. Juni 2011

Zurück zur Seite Publikationen