Inhaltsverzeichnis für horus - Marburger Beiträge Nr. 1/2014

Impressum

Vorangestellt

Uwe Boysen: Vorangestellt

In eigener Sache

Christina Muth: In eigener Sache

Schwerpunkt: Länger, härter, konsequenter - blind und sehbehindert mithalten"

Dr. Klaus-Peter Pfeiffer: Nicht länger und härter, sondern geschickter, flexibler und erfolgreicher - Vorteile nutzen!

Dr. Heinz Willi Bach: Beunruhigend starker Anstieg der Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Akademiker - ZAV muss reformiert werden

Ursula Weber: Talente-Karussell: Organisation, Flexibilität und Gelassenheit

Peter Beck: Dem Redakteur ist nix zu schwör – oder doch?

Dr. Michael Richter: "Das habe ich nie gewollt"

Dr. Otto Hauck: Nachteilsausgleiche - wozu brauchen wir sie?

Regina Pfanger: Knick in der Optik – von der Mühsal, mit Sehbehinderung als vernunftbegabtes Wesen wahrgenommen zu werden

Bildung und Forschung

Annalena Knors: "Frankfurt an der Entweder" oder "Ein Studium im Herzen Europas

Bücher

Sabine Hahn: Hörtipps

Savo Ivanic: Buchtipps aus der blista

"Rehabilitation bei Sehbehinderung und Blindheit"

Panorama

Unter Druck – Blindenführhunde auf Druckbelastungen beim Führen untersucht

12. Deutscher Hörfilmpreis: 9 Filme gehen ins Rennen

Orientierungsveranstaltung für angehende Studierende

Handbuch "Studium und Behinderung" erschienen

Recht

Uwe Boysen: Lernprozesse

Barrierefreiheit und Mobilität

Savo Ivanic: In Büchern schmökern trotz Sehverlust – Modellprojekt "Hörbücherei vor Ort" macht’s möglich

Berichte und Schilderungen

Christina Muth: Hohe Auszeichnung: Dr. Otto Hauck erhielt die Carl-Strehl-Plakette

Wolfgang Angermann: Laudatio

Bundesverdienstkreuz für Cordula Freifrau von Brandis-Stiehl und Siegfried Meister

Uwe Boysen: Wir haben einen Kämpfer verloren

Aus der Arbeit des DVBS

DVBS lädt blinde und sehbehinderte Jugendliche zum 20.ICC 2014 ein

Bericht von der Tagung des Arbeitsausschusses des DVBS

Terminvorschau

Aus der blista

Saskia Welty: (Auch) auf fünf Standbeinen ein voller Erfolg!

Rudi Ullrich: "Ältere Menschen werden zu oft allein gelassen"

Rudi Ullrich: Mit den Fingerspitzen über die Düsseldorfer "Kö" bummeln

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht

Impressum

Herausgeber: Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) und Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)

Redaktion: DVBS (Uwe Boysen, Michael Herbst, Andrea Katemann und Christina Muth) und blista (Isabella Brawata, Thorsten Büchner, Rudi Ullrich und Marika Winkel)

Koordination: Christina Muth, Geschäftsstelle des DVBS, Frauenbergstraße 8, 35039 Marburg, Telefon: 06421 94888-13, Fax: 06421 94888-10, E-Mail: horus@dvbs-online.de, Internet: www.dvbs-online.de

Beiträge und Bildmaterial schicken Sie bitte ausschließlich an die Geschäftsstelle des DVBS, Redaktion. Wenn Ihre Einsendungen bereits in anderen Zeitschriften veröffentlicht wurden oder für eine Veröffentlichung vorgesehen sind, so geben Sie dies bitte an. Nachdruck - auch auszugsweise - nur mit Genehmigung der Redaktion.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts (V. i. S. d. P.): Michael Herbst (DVBS) und Rudi Ullrich (blista)

Erscheinungsweise: Der "horus" erscheint alle drei Monate in Blindenschrift, in Schwarzschrift und auf einer CD-ROM, die die DAISY-Aufsprache, eine HTML-Version und die Braille-, RTF- und PDF-Dateien enthält.

Jahresbezugspreis: 22 Euro (zuzüglich Versandkosten) für die Schwarzschriftausgabe, 35 Euro für alle übrigen Ausgaben. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Wochen zum Ende eines Kalenderjahres. Für Mitglieder des DVBS ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten.

Bankkonten des DVBS: Sparkasse Marburg-Biedenkopf IBAN: DE42 5335 0000 0000 0002 80 (BIC: HELADEF1MAR) - Postbank Frankfurt (für Überweisungen aus dem nicht-europäischen Ausland), IBAN: DE95 5001 0060 0149 9496 07 (BIC: PBNKDEFFXXX)

Verlag: Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e. V., Marburg, ISSN 0724-7389, Jahrgang 76

Punktschriftdruck: Deutsche Blindenstudienanstalt e. V., Marburg

Digitalisierung und Aufsprache: Geschäftsstelle des DVBS, Marburg

Schwarzschrift-Druck: Druckerei Schröder, 35081 Wetter/Hessen

Die Herausgabe der Zeitschrift "horus" wird vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband aus Mitteln der "Glücksspirale" unterstützt.

Titelbild:ÜbergängeFoto: Christina Muth/DVBS

Nächste Ausgabe (horus 2/2014): Schwerpunktthema: Erfahrungen in der Fremde: Erscheinungstermin: 26. Mai 2014, Anzeigenannahmeschluss: 25. April 2014, Redaktionsschluss: 1. April 2014

Zurück zur Seite Publikationen