Inhaltsverzeichnis für horus - Marburger Beiträge Nr. 3/2016

Impressum

Bildbeschreibung Titel

Zum Titelbild der Ausgabe

Vorangestellt

Claus Duncker: Liebe Leserin, lieber Leser,

In eigener Sache

Mirien Carvalho Rodrigues und André Badouin: In eigener Sache

Schwerpunkt: "Punktschrift"

Ralph Binnewerg und Fanny Bui: Brailleschrift auf der koreanischen Halbinsel

Richard Heuer gen. Hallmann: Neuerungen im deutschen Punktschriftsystem 2016

Friederike Kaivers: Die Vermittlung der Punktschrift - Bericht aus der Praxis einer Rehabilitationslehrerin für blinde und sehbehinderte Menschen

Vivian Aldridge: Punktuelle Erfahrungen abgeschaut bzw. abgetastet - Was wir von Unified English Braille (UEB) lernen können

Michael Doogs, aufgeschrieben von Isabella Brawata: Ohne Punktschrift geht es auch!

Birthe Klementowski: Knack den Code - spielerisch Blindenschrift lernen für Sehende

Rückblick auf das Louis Braille Festival

Dr. Christina Ernst und Beate Schultes: "Wenn ein Blinder einen Blinden führt, dann kann man was erleben."

André Badouin: DVBS-Team gewinnt Samstagabendshow

Dr. Imke Troltenier: Das Louis Braille Festival in Zahlen

Klasse 6a der Carl-Strehl-Schule der blista: "Ach, wenn doch jedes Wochenende Louis Braille Festival wäre…"

Bildung und Wissenschaft

Prof. Dr. Kurt Jacobs: Kritische Schlaglichter zur qualitätsorientierten schulischen Inklusion

horus-Zeitreisen

Vorbemerkung (2016)

Peter Seibt und Winfried Dost: Automatische Übertragung von Schwarzschrifttexten in Blindenpunktschrift mit elektronischen Rechenanlagen

Bücher

André Badouin: Buchtipp

Andrea Katemann: 50.000 Hörbücher stehen zum Download bereit

Thorsten Büchner: Buchtipps aus der blista

Panorama

Uwe Boysen: Sechs gemeinsame Kernforderungen zum Bundesteilhabegesetz - Zum Referentenentwurf vom 26. April 2016

Ute Sonnenberg: Blinde und sehbehinderte Menschen haben ein Recht auf Bücher

Rita Schroll: Studie zu sexualisierter Gewalt an Schulen: Jugendliche mit Behinderungen werden nicht befragt

Anja Brockhagen: Mobil und barrierefrei: Neues Layout bei REHADAT

Cathrin Kameni: Stärkerer Zugang für Rechte von Menschen mit Behinderungen bei Justizministerkonferenz gefordert

Irene E. Girschner: Kooperation zur verbesserten Inklusion von blinden und sehbehinderten Menschen im Arbeitsmarkt gestartet

Bea Graff: BFW Mainz informiert über Berufe

Birthe Klementowski: Dot Watch - Die erste Smartwatch für Blinde

Barrierefreiheit und Mobilität

Marike Götz: Schneiden, Mischen, Mastern - Etablierte Audioschnittprogramme im Test

Michael Große-Drenkpohl: Inklusion mit Hilfe von technischen Hilfsmitteln

Berichte und Schilderungen

Hendrik Lonnemann: Zeitenwende - vom Leben nach der blista - Das Jurastudium in Marburg - aus dem Leben eines blinden Paragraphenreiters

Mirien Carvalho Rodrigues: "Stolz zu lehren, was wir lieben"

Birthe Klementowski und Monika Häusler: Zwischen Hörnestern und Hörkabinen

Aus der Arbeit des DVBS

Manfred Tretter und Bianka Rey: Einmal im Leben Coupvray

Klaus Winger: Vor Vollendung der Tatsachen

Klaus Winger: DVBS Mentoring 2016/2017 - Auftaktseminar zur zweiten Runde

Andreas Wohnig: Seminarvorschau

Aus der blista

Angelina Fichtner: Just back from Ohio

Tamara Njah: Migration von Flüchtlingen in Deutschland

blista-Absolventen 2016

Thorsten Büchner: blista-Bildungsangebote 2016

RehaFair 2016 - EDV-Ausstellung am 18. November

Leserbriefe

Marianne Webel: Blindengeld in der DDR

Erika Reischle-Schedler: Leserbrief zu horus 2/2016

Anzeigen

Anzeigen

Inhaltsübersicht

Inhalt

Impressum

Herausgeber


Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) und Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)

Redaktion

Koordination

André Badouin, DVBS-Geschäftsstelle, Frauenbergstraße 8, 35039 Marburg, Tel.: 06421 94888-0, Fax: 06421 94888-10E-Mail: horus@dvbs-online.deInternet: www.dvbs-online.de.

Beiträge und Bildmaterial schicken Sie bitte ausschließlich an die Geschäftsstelle des DVBS, Redaktion.

Wenn Ihre Einsendungen bereits in anderen Zeitschriften veröffentlicht wurden oder für eine Veröffentlichung vorgesehen sind, so geben Sie dies bitte an.

Nachdruck - auch auszugsweise - nur mit Genehmigung der Redaktion.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts (V. i. S. d. P.)

Uwe Boysen (DVBS) und Dr. Imke Troltenier (blista)

Erscheinungsweise

Der "horus" erscheint alle drei Monate in Blindenschrift, in Schwarzschrift und auf einer CD-ROM, die die DAISY-Aufsprache, eine HTML-Version und die Braille-, RTF- und PDF-Dateien enthält.

Jahresbezugspreis

Die Kündigungsfrist beträgt sechs Wochen zum Ende eines Kalenderjahres. Für Mitglieder des DVBS ist der Bezug im Jahresbeitrag enthalten.

Bankkonten des DVBS

Sparkasse Marburg-BiedenkopfIBAN: DE42 5335 0000 0000 0002 80BIC: HELADEF1MAR

Postbank FrankfurtIBAN: DE95 5001 0060 0149 9496 07BIC: PBNKDEFFXXX< /p>

Verlag

Die Herausgabe der Zeitschrift "horus" wird vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband aus Mitteln der "Glücksspirale" unterstützt.

horus 3/2016, Jg. 78 der Schwarzschriftausgabe

Titelbild

Punktschriftlernen während der Blindentechnischen Grundrehabilitation. Foto: blista/Bruno Axhausen

Nächste Ausgabe (horus 4/2016)

Schwerpunktthema: Megatrend Digitalisierung"

Erscheinungstermin: 28. November 2016

Anzeigenannahmeschluss: 28. Oktober 2016

Redaktionsschluss: 4. Oktober 2016

Zurück zur Seite Publikationen